Sie sind hier: Schamanische Naturheiltherapie
Zurück zu: Startseite
Weiter zu: Zeremonien & Rituale Schamanische Beratung Krafttier holen Seelenanteilsrückholung Haus- und Wohnungsreinigung
Allgemein: Kontakt kostenlosen Newsletter bestellen Honorare & Stornobedingungen Teilnahmebedingungen Philosophie und Ziel Zu meiner Person Aus-und Weiterbildungen Geschenkgutscheine Literatur Links Anfahrtsweg Sitemap Impressum

Schamanische Naturheiltherapie

Aus meiner Sicht ist Schamanismus eine "animistische Naturphilosophie". Das bedeutet, die Schamanin liebt die Weisheit der Natur und weiß um die Beseeltheit aller Dinge.
(Animismus = Glaube an die Allbeseeltheit aller Dinge; Philosophie = Liebe zur Weisheit)

Schamaninnen sind in der Lage, die Schwingungsebene ihrer Aufmerksamkeit bewusst zu verändern. Dadurch ist es möglich, sich auf andere Lebewesen sowie Geistwesenheiten (Spirits) einzustimmen, mit ihnen in Resonanz zu treten und von ihnen Informationen zu erhalten.
Um andere Bewusstseinszustände zu erreichen und in die "Anderswelt" zu reisen verwendet die Schamanin traditionell Rhythmusinstrumente (z.B.: Trommel, Rassel,...), Tänze, Gesänge oder die Hilfe von Pflanzenmedizinen. Bei ihren Reisen in die "Anderswelt" oder die "nicht alltägliche Wirklichkeit" wird sie von ihren Spirits begleitet und unterstützt. Jede Schamanin hat ihre persönlichen Helfer, Begleiter und Lehrer in der geistigen Welt. Diese ermöglichen es ihr, Informationen oder zum Beispiel auch "verlorene Seelenanteile" aus der geistigen Welt in die Alltagswelt zu bringen, um so ihren KlientInnen zu helfen und Heilung zu ermöglichen.

Schamanisches Wissen, wird seit Urzeiten von einer Schamanin zur anderen weitergeben. Schamanismus ist ein Weg der Erfahrung. Er kann in seiner Tiefe nicht kognitiv erfasst werden. Jeder, der ihn "begreifen" möchte, muss diesen Weg selbst beschreiten, um die tiefe Weisheit dieses Pfades mit der Zeit zu erfassen. Die Schamanin weiß aus Erfahrung, dass alles miteinander vernetzt ist und sich wechselseitig beeinflusst. Wenn Systeme (Körper/Seele/Geist, Familie, Gesellschaft,...) aus dem Gleichgewicht geraten, entstehen Unwohlsein, Verwirrung und Krankheit. Die Schamanin dient dem Einzelnen und der Gemeinschaft dadurch, dass sie chaotische Energien wieder in Balance bringt, indem sie etwas entfernt, wenn es "zuviel" ist oder ein "zuwenig" auffüllt.

Abbildung: Spinnennetz -

Alle im menschlichen Dasein vorkommenden Kräfte sind aus schamanischer Sicht neutral. Wenn Energien durcheinander geraten sind, bemüht sich die Schamanin, eine neuerliche Balance zwischen Körper/Geist/Seele sowie den Kräften der Natur und des Kosmos, die alle gemeinsam auf uns Menschen einwirken, wiederherzustellen. Die Selbstheilungskräfte des Organismus werden reaktiviert.